KI²VA Studienbüros

KI²VA Studienbüros

Bild: Katrin Binner
Bild: Katrin Binner

Ausgangssituation:

In den letzten Jahren ist neben der Gesamtstudierendenzahl auch die Zahl der internationalen Studierenden an der TU Darmstadt kontinuierlich gewachsen. In den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) stellen internationale Studierende inzwischen bis zu 34 % der Studierendenschaft. Für den zweiten Förderzeitraum ergeben sich weitere Herausforderungen bezüglich

  • der Umsetzung der Internationalisierungsstrategie der TU Darmstadt
  • einer bedarfsgerechten Beratung
  • sowie der fachspezifischen Unterstützung der Studiengangwahl bei zunehmend vielfältigem Angebot.

Durch die immer stärker werdende Verflechtung interdisziplinärer Projekte und Seminare entsteht ein Mehraufwand in den Studienbüros. Gleichzeitig ist ein Anstieg an interdisziplinären Lehrveranstaltungen und an daran teilnehmenden Studierenden zu verzeichnen. Die Komplexität der Organisation interdisziplinärer Projekte stellt vor dem Hintergrund der fachspezifischen Kulturen der 13 Fachbereiche vielfältige Anforderungen an die Koordination von Lehre. Zudem möchte die TU Darmstadt Studieninteressierte besser auf das Studienangebot aufmerksam machen, schon vor Studienbeginn auf das Studium vorbereiten, Erwartungen konsolidieren und damit einen grundlegenden Beitrag zur Sicherung des Studienerfolgs leisten.

Zielsetzung:

Beratungs- und Betreuungsangebote der Fachbereiche sollen noch stärker strukturiert sowie die während der ersten Projektlaufzeit etablierten Themenschwerpunkte in KI²VA Studienbüros weiter verdichtet werden. Größere Vielfalt an Studiengängen sowie der Wunsch nach einer stärkeren Internationalisierung benötigen ein optimales und auf Zielgruppen maßgeschneidertes Informations- und Serviceangebot, um den Studienerfolg der Studierenden sichern zu können. Der Studienerfolg in der Studieneingangsphase soll bereits bei der Studiengangwahl durch interessens- wie auch kompetenzgeleitete Beratung positiv beeinflusst werden. Auch beim Übergang Bachelor zu Master macht die Vielzahl der Wahlmöglichkeiten Beratungsangebote für die internen und externen StudienbewerberInnen notwendig. Um die Internationalisierungsziele der TU Darmstadt zu erreichen, sollen die KoordinatorInnen in Zusammenarbeit mit dem Dezernat Internationales die fachspezifische Welcome-Kultur ausbauen. Sowohl die interdisziplinären Veranstaltungen im Rahmen eines Brückenkonzepts Schule-Universität als auch die Vielzahl an interdisziplinären Projekten und Seminaren während des Bachelor- und Masterstudiums leben von fachlichen und organisatorischen Abstimmungen zwischen den Fachbereichen und zentralen Organisationseinheiten, die durch die KoordinatorInnen initiiert werden sollen.

Maßnahmen:

Die Studienbüros werden durch KoordinatorInnen für Interdisziplinarität, fachübergreifende und aktivierende Lehre, die in den Studienbüros der 13 Fachbereiche eingesetzt werden, verstärkt. Die Aufgabenfelder der KI²VA Studienbüro-MitarbeiterInnen umfassen die Themen Übergang Schule-Universität, Interdisziplinarität, Internationalisierung, sowie Gender und Diversity. Die KoordinatorInnen für interdisziplinäre, fachübergreifende und aktivierende Lehre übernehmen Aufgaben zur Unterstützung und Erweiterung des Informationsangebots für SchülerInnen, der Einrichtung bzw. dem Ausbau von Schnupperangeboten, SchülerInnenlaboren und Online-Self-Assessments (OSA). Sie unterstützen das Schwerpunktthema KI²VA Brückenkonzept konzeptionell und insbesondere bei der Einrichtung eines fachübergreifenden vorcurricularen Angebots (PreCiS) für internationale Studieninteressierte. Zudem wird die Beratung zu Auslandsaufenthalten weiter ausgebaut. Internationale Studierende werden im Sinne einer Welcome-Kultur in den jeweiligen Fachbereichen betreut.Daneben wird die systematische Implementierung von interdisziplinären Lehrveranstaltungen vorangetrieben. Die KI²VA Studienbüro-MitarbeiterInnen bilden die Schnittstelle zwischen den Fachbereichen und dem Schwerpunktthema KI²VA Studienprojekte, um die Lehrenden zu entlasten. Auch das Informations- und Serviceangebot im Kontext Universität als studentischer Arbeits- und Lebensraum wird weiter verstärkt. Die Studienbüros etablieren sich als erste Anlaufstelle für die fachbereichseigenen Studierenden. Alle Maßnahmen gehen Hand in Hand mit einem umfassenden Qualitätsmanagement, d.h. Prozesse werden in den Studienbüros dokumentiert und evaluiert. Dies ermöglicht den Austausch von Good Practice-Modellen.

Eine Zusammenfassung der ersten Förderphase finden Sie hier.

AnsprechpartnerInnen

Name Arbeitsgebiet(e) Raum Tel. E-Mail
Dr. rer. nat. Henriette ReineckeProjektleitung KI²VA StudienbürosS1|01 218-27062
Dr. Vera Bandmann
KI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 10B1|08 6-22050
Dr. René BartschKI²VA-Koordinator Studienbüro FB 04S2|15 233-21448
Stephanie Bockshorn, M.A.KI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 18S3|21 101.1-20241
Dr.-Ing. Jennifer BödeckerKI²VA-Koordinatorin Studienbüros (FB 16)L101 290-26122
Dr. Mareike EgnolffKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 01S4|23 4-57595
Dr. Silvia FaßbenderKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 11L2|01 208-22245
Dr. Silvia FaßbenderKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 11B2|02 223-23625
Dr. Vanessa GeuenKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 02S4|24 206-57534
Dipl.-Biol. Ulrike GlogerKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 18S3|21 102-20243
Dorina Kaiser, M.A.KI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 02S4|24 212-57322
Asmira Kalic, M.A.KI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 03S1|15 202-23904
Dipl.-Inf. Tim NeubacherKI²VA-Koordinator Studienbüro FB 20S2|02 D115-25518
Corinna Seib-GlaszisKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 05S2|01 105-20272
Dipl.-Ing. Valentina VisnjicKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 15L3|01 65-75921
Dipl.-Geogr. Gabriele von Laufenberg KI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 16
Dr. Marie-Christin WedelKI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 13L5|06 128-20618
Sonja Wendenburg, M.Sc.KI²VA-Koordinatorin Studienbüro FB 07L204 E301-23724