Evaluation

Evaluation – Zusammenfassung der ersten Förderphase

Bild: Paul Glogowski
Bild: Paul Glogowski

Das Projekt „Kompetenzentwicklung durch interdisziplinäre Entwicklung von Anfang an“ (KIVA) wurde durch eine begleitende Evaluation flankiert.

Ziel der Evaluation war es, Wirkungen und Erfolge des Projekts zu analysieren sowie mögliche Limitationen bereits während der Laufzeit aufdecken und beheben zu können. Die Evaluation des Projekts diente somit nicht nur der Bewertung der Zielerreichung und Qualitätssicherung, sondern fungierte ebenso als Basis zur Steuerung und Planung von KIVA-Maßnahmen.

Die Evaluation des Gesamtprojekts baute als Bündelevaluation auf der Evaluation der Teilprojekte KIVA I bis VI auf und integrierte deren Ergebnisse auf einer übergeordneten Perspektive.

Dr. Stefan Pennig von context, Essen, unterstützte als unabhängiger, externer Evaluator die Teilprojektevaluationen bei der Erarbeitung einer einheitlichen Struktur von Zielen, Evaluationskriterien und -methoden.

Das Monitoring der Teilprojekt-Evaluationen stellte die Qualität und Vergleichbarkeit der Evaluationsergebnisse sicher.